Feierliche Übergabe hoher REFA - Qualifikationen an Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), AöR - Unternehmensbereich U-Bahn - ....

Am 05. Juli 2007 ging, mit der Überreichung der REFA-Zertifikate, für viele BVG – Mitarbeiter ein langer Ausbildungsabschnitt zu Ende. Der REFA-Landesverband hatte es sich zum Ziel gesetzt, diesen Abschluss würdig mit den Teilnehmern zu begehen.

Die firmeninterne REFA-Weiterbildung, die im Jahr 2004 mit den ersten Bausteinen zum REFA-Prozessorganisator begann, zog sich in berufsbegleitender Form bis in den Sommer 2005. Nach einer „REFA-Auszeit“ gab es ab September 2006 die Fortsetzung über den REFA-Techniker bis zum REFA-Techniker für Industrial Engineering einschließlich der Qualitätsmanagement-Zertifikate.



Im Beisein unseres Ehrenvorstandes Prof. Dipl.-Ing. Hartmut Gräf, der in einer kleinen Ansprache den Teilnehmern aus seinem umfangreichen beruflichen Erfahrungsschatz berichtete und einigen Dozenten, erhielten 14 REFA-Techniker für Industrial Engineering Ihre Urkunden.

Bei einem anschließenden Imbiss und einem Gläschen Sekt wurde noch viel gefachsimpelt und auch die Möglichkeit diskutiert, aus dem Kreis dieser Absolventen, den einen oder anderen REFA-Trainer-Nachwuchs zu gewinnen.
Mit dem Ausblick, wenn es uns gelingt, dafür ca. fünf Interessenten zu finden, dann ist auch eine REFA-Trainer-Ausbildung im Berliner Landesverband möglich, verabschiedeten sich die Teilnehmer erst einmal in die wohl verdienten Ferien.

Marlies Sander-Spors
REFA-Landesverband
Berlin und Brandenburg e.V.