13. Potsdamer Bildungsmesse

13. Potsdamer Bildungsmesse - Wünsche der Besucher nach intensiver und qualitativ guter Beratung wurden erfüllt.

Die Veranstalter der 13. Potsdamer Bildungsmesse zeigen sich zufrieden mit dem Verlauf der Aus- und Weiterbildungsmesse. Auch in diesem Jahr wurde das Rahmenprogramm mit 32 Seminaren und Vorträgen von zahlreichen Besuchern genutzt. Besonders gut angenommen wurden die Themen „Ohne Traum kein Traumberuf“ sowie „Arbeiten und Leben im Ausland“.



Der REFA-Landesverband Berlin und Brandenburg e.V. auf der
13. Bildungsmesse mit einem eigenen Stand

Die 13. Potsdamer Bildungsmesse ist am Samstag, 29.3.2008 erfolgreich zu Ende gegangen. Zirka 2.500 Messebesucher haben die Gelegenheit wahrgenommen, sich gezielt über Ausbildungsmöglichkeiten, Förderung von Weiterbildung oder Umschulungen zu informieren und beraten zu lassen. Im Alten Rathaus PotsdamForum und im Schaufenster der Fachhochschule Potsdam waren an 89 Messeständen 91 Aussteller vertreten, die Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungs- oder Studienplatz sowie Weiterbildungsinteressierte und Arbeitssuchende individuell beraten konnten. Besuchermagneten waren die Seminare und Vorträge zu Berufsorientierung und Bewerbungstraining im 1. Obergeschoss der Fachhochschule Potsdam.

Rund 280 Interessierte erhielten von den Dozenten und Trainern kompetente Antworten auf ihre Fragen zu Bewerbung, Berufsorientierung, Weiterbildung und Karriere. Die IHK hatte in diesem Jahr interessierte und gezielte Nachfragen zu Ausbildungsberufen und Karrierechancen. Hervorgehoben wurde von den Ausstellern insgesamt, dass sie bei dieser Messe neue Kontakte und einen intensiven Gedankenaustausch pflegen konnten. Umfangreich genutzt wurden auch die Informationsterminals mit Online-Zugriff auf die Job- und Ausbildungsdatenbank der Agentur für Arbeit.

Dr. Dieter Jeschke, Vorsitzender des Regionalen Weiterbildungsbeirates äußerte sich zufrieden mit dem Verlauf der Messe: „Wir konnten den Besuchern eine qualitativ hochwertige Beratung bieten. Die Resonanz war am Samstag größer als am Tag zuvor. Aussteller und Besucher können sich auf die Metropolis-Halle in Potsdam/Babelsberg im nächsten Jahr freuen. Diese bietet bessere Möglichkeiten, Aussteller und Veranstaltungen im Rahmenprogramm unter einem Dach zu integrieren. Die Unterstützung der Stadt Potsdam hat Oberbürgermeister Jann Jakobs bei der Eröffnungsveranstaltung fest zugesagt.“

M E D I E N K O N T A K T:
MESSE POTSDAM, Enrico Schulze, mobil: 0176/12991268
Tel.: 0331.20166-74, Fax: -77, presse@messe-potsdam.de