REFA - Kompaktseminar Zeitaufnahmetechnik und Leistungsgradbeurteilung

vom 24.02.-26.02.2009:

Das REFA-Kompaktseminars begann in den Räumen des REFA-Landesverbandes Berlin und Brandenburg mit einer Vorstellungsrunde der Seminarteilnehmer inklusive des REFA-Lehrbeauftragten Herrn Dox.

Die Kursteilnehmer: 

Die Teilnehmer kamen überwiegend aus dem Bereich "Öffentliche Betriebe", daher war ein Erfahrungsaustausch nur begrenzt möglich, die Anforderungen und Schwerpunkte in der freien Wirtschaft sind nur schwer zu vergleichen mit den Anforderungen bei der Polizei, der BVG und der BSR.
Trotz allem gab es einen regen Austausch über die Probleme in den einzelnen Arbeitsbereichen. Die Thematik Zeitaufnahmetechnik wurde stückweise und mit vielen Bespielen in die Runde gebracht.
Am Ende des ersten Tages waren alle Teilnehmer vorbereitet für den "Lokaltermin" bei der BVG im Bereich der U-Bahn Instandhaltung, dort sollte das Praxistraining der Zeitaufnahme und Leistungsgradbeurteilung für die Teilnehmer erfolgen.

Am 25.02.2009 Treffpunkt - BVG Betriebshof am Olympiastadion, in der Vorbesprechung wurden sämtliche Fakten und Arbeitsinhalte zusammengetragen und die Dokumentation vorbereitet. Dann ging es zum Showdown, wir hatten die Gelegenheit einen Mitarbeiter bei der Überarbeitung der Stromabnehmer für U-Bahnen zu analysieren und zu bewerten. Das Erlernte wurde schnell in die Praxis umgesetzt und wir konnten uns nach gut einer Stunde Zeitaufnahme zur Auswertung zurückziehen. Es gab ausreichend Möglichkeiten zur Optimierung des Arbeitsplatzes und deren Abläufe. Im Anschluss wurde die Thematik der Leitungsgradbeurteilung besprochen und durch diverse Kurzfilme untermauert.

Am 26.02.2009 wurde der Besuch bei der BVG noch einmal analysiert und ausgewertet. Die Teilnehmer haben diese Erfahrung als sehr positiv dargestellt.
Im weiteren Tagesverlauf wurde das Thema Leistungsgradbeurteilung noch weiter vertieft und gegen 15:30 h konnten alle Teilnehmer ein Zertifikat mitnehmen.
Das REFA-Kompaktseminar wurde von der zeitlichen Gliederung und vom Inhalt als sehr gut befunden. Dieses Seminar ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.

Thomas Fischer
Seminarteilnehmer