REFA - Kompaktseminar Zeitaufnahmetechnik und Leistungsgradbeurteilung
vom 17. – 19.11.2009 in Berlin

Die Teilnehmer des Seminars kamen überwiegend aus den Berliner Verkehrsbetrieben und der Firma Bombardier Transportation GmbH. Dies lies auf einige Brisanz schließen, da sie als Nutzer und Hersteller unmittelbar mit dem Produkt U– und S–Bahn zu tun haben und jeder Erfahrungen aus seinem „Tagesgeschäft“ mit seinem Gegenüber austauschen konnte. Dazu später noch mehr. Des Weiteren gehörte zu unserer illusteren Runde ein Mitarbeiter aus dem Hause Siemens. Das Teilnehmerfeld wurde von meiner Wenigkeit - ein „Exot“ aus Karlsruhe - komplettiert (genauer aus Zaisenhausen von der Firma C + M Utescheny Spritzgießtechnik, die im Kunststoffverarbeitenden Gewerbe tätig ist und hochwertige Teile im Automobilbereich produziert).

Geleitet wurde das Seminar von Dipl.–Ing. Gerd-Dieter Dox. Als ein kompetenter REFA-Lehrbeauftragter bewies er anhand seiner langjährigen Erfahrung aus Theorie und Praxis einen interessanten Unterricht zu gestalten. Das Seminar war eine tolle Mischung aus Unterricht und Erfahrungsaustausch. Aufgezeigt wurde, dass oft Theorie und Praxis weit auseinander liegen, obwohl man das gleiche Ziel verfolgt. Die Kollegen von BVG und Bombardier haben so manches Problem angesprochen und ausdiskutiert, mit denen man so Tag für Tag zu kämpfen hat.

 

Das Kompaktseminar fand in den Räumlichkeiten des REFA-Landesverbandes Berlin und Brandenburg e.V. statt, welche sich auf dem Gelände der Siemens AG befinden. Dies gab uns gleichzeitig die Möglichkeit das Erlernte in der Praxis zu trainieren, denn wir konnten Herrn Krause, dem Mitarbeiter der Firma Siemens, in seine Abteilung begleiten. Wir nutzten die Zeit, um Zeitaufnahmen mit Leistungsgradbeurteilung unmittelbar vor Ort durchzuführen und diese anschließend aufzuarbeiten und auszuwerten. Ein Highlight des Seminars waren zweifelsohne die Kurzfilme – aus den Anfängen von REFA. Trotz der etwas veralteten Aufnahmen, haben sie heute immer noch Bestand und erklären auf eindeutige Weise was Leistungsgrad bedeutet. Der Inhalt des Seminars wurde an drei Tagen interessant und erfolgreich abgehandelt und endete, für alle Teilnehmer mit einem Zertifikat. Ich empfand die Schulung informativ und sehr praxisorientiert. In Zukunft würde ich mich freuen, ein weiteres Mal an einer Fortbildung bei REFA in Berlin teilnehmen zu können.

René Krause
Seminarteilnehmer aus Karlsruhe