Mein Weg zum REFA-Techniker für Industrial Engineering im REFA-Landesverband Berlin und Brandenburg e.V. von April bis August 2018.

Als Industriefachwirt war ich in meiner neuen Funktion als Abteilungsleiter in der Arbeitsvorbereitung auf der Suche nach einer zusätzlichen Qualifikation, welche mir als Führungskraft in der Praxis den bestmöglichen Nutzen bringt.

In den verschiedenen Techniker-Seminaren sowie beim Produktionsplaner lernte ich verschiedene Möglichkeiten zur Optimierung der Bereiche Fertigung und Planung kennen – diese konnte ich effektiv in meinen Arbeitsalltag integrieren. Der Kostencontroller ermöglichte es mir, mein kaufmännisches Vorwissen im Bezug auf meine neue Führungsfunktion praxisorientiert zu vertiefen. Weiterhin konnte ich für aktuelle innerbetriebliche Projekte im Unternehmen das Seminar Produktions- und Lagerlogistik nutzen. Durch die zahlreichen Praxisbeispiele in den einzelnen Seminaren habe ich zusätzlich einen vertieften Einblick in technische Themen bekommen, was mir dabei hilft, technische Fragestellungen objektiv zu beurteilen.

Zusammenfassend kann ich somit festhalten, dass die Module sehr gut strukturiert sind und mir eine positive Umsetzung im beruflichen Alltag möglich wurde. Die Seminargestaltung durch kleine Gruppen und Teamarbeit bewirkten bei mir einen effektiven Lernprozess. Mit der ganzheitlichen Seminarbetreuung und den Dozenten des REFA-Landesverbandes Berlin und Brandenburg e.V. war ich mehr als zufrieden, sodass ich den REFA-Techniker dort jederzeit uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Christian Bayer (26),
Industriefachwirt, REFA-Techniker
Abteilungsleiter Arbeitsvorbereitung,
BHS CORRUGATED s.r.o.
27. August 2018

REFA